| Home | News | Über uns | Über die Anlage | Betriebsdaten | Info-Material | Links | Kontakt | Sitemap |

Schlammbehandlung

Faulanlage

Der vorgereinigte Frischschlamm wird während rund 20 Tagen im Faulraum umgewälzt, aufgeheizt und ausgefault. Unter Sauerstoffausschluss findet bei einer Temperatur von ca. 38°C eine alkalische Gärung statt. Dabei entsteht durch den Abbau organischer Substanzen das Klärgas, auch Methan- oder Biogas genannt.


Schlammstapelbehälter

Stapel 2

Die beiden Stapelbehälter dienen als Zwischenlager und zur Eindickung des Klärschlamms.


Faulwasserbehälter

Faulwasser aus dem ausgefaulten Schlamm ist sehr nährstoffreich und enthält vor allem Stickstoff. Faulwasser stellt daher eine erhebliche Belastung für die biologische Stufe dar. Tagsüber wird das Faulwasser gestapelt. Nachts, bei geringer Zulaufbelastung, wird es in die biologische Stufe zur Reinigung zudosiert.

© 2017 ARA Mellingen. Seite erstellt von Simon Keller | Login